AMD Ryzen 8000G: Neue Desktop-APUs bieten beeindruckende Grafikleistung

Die neueste Produktreihe von AMD, die Ryzen 8000G, wurde kürzlich auf der CES 2024 vorgestellt. Besonders interessant sind die integrierten Grafikeinheiten (IGPs) der APUs, die erstmals im Desktop-PC auf RDNA 3 mit Navi 3.x setzen. Dies ermöglicht 1080p-Gaming auch ohne dedizierte Grafikkarte. Der Hersteller verspricht beeindruckende Ergebnisse und belegt dies mit eigenen Benchmarks.

Die Benchmarks zeigen, dass die Radeon 700M-Serie der IGP-Serie eine beeindruckende Leistung bietet. Mit 4 bis 12 Compute Units und 256 bis 768 Shader-Einheiten erreichen die Grafikeinheiten in Full HD niedrige Details mindestens 60 Bilder pro Sekunde. AMD gibt an, dass die Ryzen 8000G eine flüssige Gaming-Erfahrung in Full HD ohne externe Grafikkarte ermöglichen.

Interessant ist auch die Unterstützung von AMD Fluid Motion Frames (AFMF). Diese erlauben Zwischenbildberechnungen und können die Framerate in Spielen um bis zu 75 Prozent steigern. Allerdings war es den Testern bisher nicht möglich, diese Funktion zu aktivieren, da der dafür benötigte Treiber nicht verfügbar war. AMD arbeitet jedoch daran, dies mit einem kommenden Update nachzureichen.

Ein weiterer wichtiger Faktor für die optimale Leistung der Ryzen 8000G ist der Arbeitsspeicher. AMD empfiehlt die Verwendung von DDR5-Speicher mit einer Geschwindigkeit von 6.000 Megatransfers pro Sekunde (MT/s). Dabei ist der Betrieb im Dual-Channel-Modus zwingend erforderlich, um von der erhöhten Bandbreite zu profitieren.

Die Desktop-APUs der Ryzen 8000G-Serie bieten dank der höheren TDP von bis zu 65 Watt eine verbesserte Leistung im Vergleich zu den Notebook-APUs. Der höhere Stromverbrauch ermöglicht eine bessere Skalierung der Grafikleistung und verhindert thermische Einschränkungen, wie sie bei Laptops auftreten können.

Interessanterweise hat AMD auch mit dem polnischen Entwicklerstudio CD Projekt Red zusammengearbeitet, um die Leistung der Radeon 780M im Spiel Cyberpunk 2077 zu optimieren.

Insgesamt bieten die Ryzen 8000G-APUs von AMD beeindruckende Grafikleistung für den Desktop-PC. Mit ihren integrierten Grafikeinheiten und der Unterstützung von AMD Fluid Motion Frames ermöglichen sie ein flüssiges Gaming-Erlebnis in Full HD. Durch die richtige Wahl des Arbeitsspeichers und den Betrieb im Dual-Channel-Modus kann die Leistung der APUs weiter optimiert werden.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

1. Was wurde auf der CES 2024 vorgestellt?
AMD hat auf der CES 2024 die neueste Produktreihe, Ryzen 8000G, vorgestellt. Besonders interessant sind die integrierten Grafikeinheiten (IGPs) der APUs, die auf RDNA 3 mit Navi 3.x setzen.

2. Welche Leistung bieten die Grafikeinheiten der Ryzen 8000G?
Die Grafikeinheiten der Ryzen 8000G erreichen laut Benchmarks in Full HD niedrige Details mindestens 60 Bilder pro Sekunde. Damit ermöglichen sie ein flüssiges Gaming-Erlebnis auch ohne dedizierte Grafikkarte.

3. Was ist AMD Fluid Motion Frames (AFMF)?
AMD Fluid Motion Frames erlaubt Zwischenbildberechnungen und kann die Framerate in Spielen um bis zu 75 Prozent steigern.

4. Ist AFMF bereits verfügbar?
Nein, bisher war es den Testern nicht möglich, AFMF zu aktivieren, da der dafür benötigte Treiber noch nicht verfügbar war. AMD arbeitet jedoch daran, dies mit einem kommenden Update nachzureichen.

5. Welcher Arbeitsspeicher wird für die Ryzen 8000G empfohlen?
AMD empfiehlt die Verwendung von DDR5-Speicher mit einer Geschwindigkeit von 6.000 Megatransfers pro Sekunde (MT/s). Der Betrieb im Dual-Channel-Modus ist zwingend erforderlich, um von der erhöhten Bandbreite zu profitieren.

6. Wie unterscheiden sich die Desktop-APUs der Ryzen 8000G von den Notebook-APUs?
Die Desktop-APUs der Ryzen 8000G-Serie bieten dank einer höheren TDP von bis zu 65 Watt eine verbesserte Leistung im Vergleich zu den Notebook-APUs. Der höhere Stromverbrauch ermöglicht eine bessere Skalierung der Grafikleistung und verhindert thermische Einschränkungen.

7. Mit welchem Entwicklerstudio hat AMD zusammengearbeitet, um die Leistung der Radeon 780M zu optimieren?
AMD hat mit dem polnischen Entwicklerstudio CD Projekt Red zusammengearbeitet, um die Leistung der Radeon 780M im Spiel Cyberpunk 2077 zu optimieren.

8. Fazit:
Insgesamt bieten die Ryzen 8000G-APUs von AMD beeindruckende Grafikleistung für den Desktop-PC. Mit ihren integrierten Grafikeinheiten und der Unterstützung von AMD Fluid Motion Frames ermöglichen sie ein flüssiges Gaming-Erlebnis in Full HD. Durch die richtige Wahl des Arbeitsspeichers und den Betrieb im Dual-Channel-Modus kann die Leistung der APUs weiter optimiert werden.

Copyright © All rights reserved. | .