Capcom trifft auf kontroverse Nutzerbewertungen nach Veröffentlichung neuen Patches

Capcom trifft auf kontroverse Nutzerbewertungen nach Veröffentlichung neuen Patches

Capcom hat kürzlich einen neuen Patch für Monster Hunter Rise veröffentlicht, um die Kompatibilitätsprobleme mit dem Steam Deck zu beheben. Allerdings hat diese Maßnahme zu stark negativen Nutzerbewertungen auf Steam geführt. Von den insgesamt 3.481 User-Reviews der letzten 30 Tage sind nur noch 33 Prozent positiv.

Das Unternehmen hat in letzter Zeit ähnliche Updates mit dem sogenannten Enigma-Protector-DRM auch für andere Titel wie Resident Evil Revelations, Mega Man Battle Network Legacy Collection und Ghost Trick: Phantom Detective veröffentlicht. Diese Updates riefen bei den Fans ebenfalls Unmut hervor, da sie sich negativ auf die Performance der Spiele auswirkten.

Laut einer Präsentation von Capcom R&D aus dem letzten Jahr ist das Hauptziel dieser neuen DRM-Implementierungen, die Nutzung von Mods oder Cheats in Capcom-Titeln zu verhindern. Einige Beobachter spekulieren jedoch zynisch, dass Capcom möglicherweise in erster Linie kosmetische Mods unterbinden möchte, um eine Monetarisierungsstrategie durch Micropayments und Ingame-Stores zu verfolgen. Zudem könnte das Unternehmen auch das Aufkommen von „erotischen“ Mods verhindern wollen.

Die Veröffentlichung des Patches für Monster Hunter Rise kam leider zu spät, um die negativen Auswirkungen auf die Nutzerbewertungen auf Steam zu verhindern. Die Implementierung des Enigma-Protector-DRM hat den Unmut der Spieler hervorgerufen und das Vertrauen in Capcom geschmälert. Es bleibt abzuwarten, wie das Unternehmen zukünftig auf das Feedback der Spieler reagieren wird und ob weitere Anpassungen an den DRM-Maßnahmen vorgenommen werden.

FAQ:

Was hat Capcom kürzlich veröffentlicht?
Capcom hat einen neuen Patch für Monster Hunter Rise veröffentlicht, um die Kompatibilitätsprobleme mit dem Steam Deck zu beheben.

Welche Auswirkungen hatte dieser Patch?
Der Patch hat zu stark negativen Nutzerbewertungen auf Steam geführt. Von den insgesamt 3.481 User-Reviews der letzten 30 Tage sind nur noch 33 Prozent positiv.

Welche anderen Titel waren von ähnlichen Updates betroffen?
Andere Titel wie Resident Evil Revelations, Mega Man Battle Network Legacy Collection und Ghost Trick: Phantom Detective wurden ebenfalls mit dem sogenannten Enigma-Protector-DRM aktualisiert, was zu Unmut bei den Fans führte.

Was ist das Hauptziel dieser DRM-Implementierungen?
Laut einer Präsentation von Capcom R&D aus dem letzten Jahr ist das Hauptziel dieser neuen DRM-Implementierungen, die Nutzung von Mods oder Cheats in Capcom-Titeln zu verhindern.

Welche Spekulationen gibt es zu den DRM-Maßnahmen?
Einige Beobachter spekulieren, dass Capcom möglicherweise kosmetische Mods unterbinden möchte, um eine Monetarisierungsstrategie mit Micropayments und Ingame-Stores zu verfolgen. Zudem könnte das Unternehmen auch das Aufkommen von „erotischen“ Mods verhindern wollen.

Wie haben die Nutzer auf den Patch reagiert?
Die Implementierung des Enigma-Protector-DRM hat den Unmut der Spieler hervorgerufen und das Vertrauen in Capcom geschmälert.

Wie wird Capcom auf das Feedback reagieren?
Es bleibt abzuwarten, wie das Unternehmen zukünftig auf das Feedback der Spieler reagieren wird und ob weitere Anpassungen an den DRM-Maßnahmen vorgenommen werden.

Copyright © All rights reserved. | .