Daniel Funke verlässt den Burda-Verlag, um neue Aufgaben anzunehmen

Daniel Funke verlässt den Burda-Verlag, um neue Aufgaben anzunehmen

Daniel Funke, der bisherige Leiter des Hauptstadtbüros im Burda-Verlag, wird das Unternehmen zum 1. Februar verlassen. Die Trennung erfolgt auf seinen eigenen Wunsch. Funke war seit 2009 bei der Zeitschrift „Bunte“ tätig und hat über zehn Jahre hinweg aus Berlin berichtet. Seit 2019 war er Leiter des Hauptstadtbüros des Burda-Verlags.

Funke äußerte sich zu seinem Ausscheiden und sagte: „Alles hat seine Zeit. Hinter mir liegen 15 ereignisreiche und faszinierende Jahre im Burda-Verlag. Jetzt habe ich Lust auf neue Aufgaben. Ich danke meinem Team und allen Kolleginnen und Kollegen bei Burda für die großartige Zusammenarbeit und den Teamgeist.“

Der Verlag lobte Funke für seine Arbeit, insbesondere für seine Rolle bei der Organisation des Medien- und Fernsehpreises Bambi. Funke geriet 2022 zusammen mit seinem Ehemann Jens Spahn, dem früheren CDU-Bundesgesundheitsminister, in die Schlagzeilen, als sie eine Luxusimmobilie für 4,125 Millionen Euro gekauft hatten. Neben seinem Ausscheiden aus dem Verlag wird Funke dem Burda-Verlag weiterhin ehrenamtlich als Mitglied der Bambi-Jury und als Beirat der Tribute-to-Bambi-Stiftung verbunden bleiben.

Burda-Vorstand Philipp Welte würdigte Funkes Einsatz und betonte, dass er mit seinem journalistischen Gespür für die Menschen entscheidend zum Erfolg der Veranstaltungen des Verlags beigetragen habe.

Daniel Funkes Entscheidung, den Burda-Verlag zu verlassen, ermöglicht ihm neue berufliche Perspektiven. Während seiner Zeit beim Verlag hat er maßgeblich zu dessen Erfolg beigetragen und wird dem Verlag weiterhin in anderen Funktionen verbunden bleiben.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) basierend auf den Hauptthemen und Informationen in dem Artikel:

1. Wer ist Daniel Funke und warum verlässt er den Burda-Verlag?
Daniel Funke war der bisherige Leiter des Hauptstadtbüros im Burda-Verlag. Er hat sich entschieden, das Unternehmen zum 1. Februar zu verlassen, um nach neuen Aufgaben zu suchen. Funke war seit 2009 bei der Zeitschrift „Bunte“ tätig und hat über zehn Jahre aus Berlin berichtet. Seit 2019 war er Leiter des Hauptstadtbüros des Burda-Verlags.

2. Wie äußerte sich Funke zu seinem Ausscheiden?
Funke sagte: „Alles hat seine Zeit. Hinter mir liegen 15 ereignisreiche und faszinierende Jahre im Burda-Verlag. Jetzt habe ich Lust auf neue Aufgaben. Ich danke meinem Team und allen Kolleginnen und Kollegen bei Burda für die großartige Zusammenarbeit und den Teamgeist.“

3. Was wird Funke dem Burda-Verlag trotz seines Ausscheidens weiterhin anbieten?
Trotz seines Ausscheidens wird Funke dem Burda-Verlag weiterhin ehrenamtlich als Mitglied der Bambi-Jury und als Beirat der Tribute-to-Bambi-Stiftung verbunden bleiben.

4. Was wurde Funke vom Verlag gelobt?
Der Verlag lobte Funke für seine Arbeit, insbesondere für seine Rolle bei der Organisation des Medien- und Fernsehpreises Bambi.

5. Welche Rolle spielte Funke in den Schlagzeilen von 2022?
Funke geriet zusammen mit seinem Ehemann Jens Spahn, dem früheren CDU-Bundesgesundheitsminister, in die Schlagzeilen, als sie eine Luxusimmobilie für 4,125 Millionen Euro gekauft hatten.

6. Welche Verbindung wird Funke trotz seines Ausscheidens zum Verlag behalten?
Funke wird dem Burda-Verlag weiterhin ehrenamtlich als Mitglied der Bambi-Jury und als Beirat der Tribute-to-Bambi-Stiftung verbunden bleiben.

Weitere Artikel zum Burda-Verlag und verwandten Themen:

Burda-Verlag
Über das Unternehmen
Bambi-Jury und Tribute-to-Bambi-Stiftung

Copyright © All rights reserved. | .