Der verborgene Tanz der Galaxien: Neue Hinweise auf Sternenzerstörung durch Schwarze Löcher

Der verborgene Tanz der Galaxien: Neue Hinweise auf Sternenzerstörung durch Schwarze Löcher

Eine Gruppe von Forschern hat mit einer unkonventionellen Methode die Entdeckung von 18 Sternen ermöglicht, die von Schwarzen Löchern zerrissen wurden. Damit hat sich die Anzahl der bekannten Tidal Disruption Events (TDEs), auch bekannt als „Gezeiten-Sternzerrissereignisse“, mehr als verdoppelt. Bisher waren lediglich etwa ein Dutzend solcher Ereignisse bekannt. Die unscheinbaren Geschehnisse wurden im infraroten Spektrum entdeckt – ein Bereich, in dem solche Ereignisse bisher nicht gesucht wurden. Dieser Durchbruch bestätigt die Theorien über die Häufigkeit solcher Sternenzerstörungen und löst gleichzeitig einige Rätsel in der Astronomie.

Bisher wurde Tidal Disruption Events hauptsächlich optisch oder im Röntgenspektrum beobachtet. Die Forschungsgruppe um die Astronomin Megan Masterson vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) entdeckte jedoch, dass diese Signale in staubreichen Galaxien verdeckt werden. Durch die Erhitzung des interstellaren Staubs und Gases entstehen jedoch infrarote Signale, die als Hinweis auf solche Ereignisse dienen können.

Die Forscher nutzten Daten des Infrarot-Weltraumteleskops WISE der NASA, um vorübergehend aufflackernde Infrarotquellen zu analysieren. Anschließend wurden diese mit Datenbanken von Galaxien abgeglichen, um jene auszusortieren, die weiter als 600 Millionen Lichtjahre entfernt sein mussten. Von den verbliebenen Signalen wurden bekannte Objekte oder Ereignisse wie aktive Galaxienkerne oder Supernovae ausgeschlossen. Die übrig gebliebenen Signale wurden weiter analysiert und 18 klare Anzeichen für Sternenzerstörungen gefunden. Diese Ereignisse treten in unterschiedlichen Galaxientypen auf und nicht nur in einer bestimmten Art, wie bisher angenommen.

Durch diese neuen Erkenntnisse wurde festgestellt, dass sich eine Sternzerstörung durch ein Schwarzes Loch etwa alle 50.000 Jahre in einer Galaxie ereignen muss. Dies ist im Einklang mit den gängigen Theorien und erklärt einige bisher unerklärte Phänomene. Die erzielten Ergebnisse wurden im Fachmagazin The Astrophysical Journal veröffentlicht und können wichtige Erkenntnisse für die Erforschung des Universums liefern. Der verborgene Tanz der Galaxien und die Zerstörung von Sternen bleibt ein faszinierendes Phänomen, das noch viele weitere Forschungen und Entdeckungen bereithalten wird.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu den Entdeckungen von Sternenzerstörungen durch Schwarze Löcher:

Frage: Wie viele Sterne wurden durch Schwarze Löcher zerrissen?
Antwort: Mit Hilfe einer unkonventionellen Methode wurden 18 Sterne entdeckt, die von Schwarzen Löchern zerrissen wurden. Dies hat die Anzahl der bekannten Tidal Disruption Events (TDEs) mehr als verdoppelt.

Frage: Was sind Tidal Disruption Events?
Antwort: Tidal Disruption Events, auch bekannt als „Gezeiten-Sternzerrissereignisse“, sind Ereignisse, bei denen Sterne von massereichen Schwarzen Löchern zerrissen werden.

Frage: Wie wurden die unscheinbaren TDEs entdeckt?
Antwort: Die Forscher verwendeten Daten des Infrarot-Weltraumteleskops WISE der NASA, um vorübergehend aufflackernde Infrarotquellen zu analysieren. Dadurch konnten sie infrarote Signale identifizieren, die auf solche Ereignisse hinweisen.

Frage: Warum wurden die TDE-Signale zuvor nicht im Infrarotspektrum gesucht?
Antwort: Die Forschungsgruppe entdeckte, dass die Signale in staubreichen Galaxien verdeckt werden. Doch die Erhitzung des interstellaren Staubs und Gases erzeugt infrarote Signale, die als Hinweis auf TDEs dienen können.

Frage: In welchem Fachmagazin wurden die Ergebnisse der Forschung veröffentlicht?
Antwort: Die Ergebnisse der Forschung wurden im Fachmagazin „The Astrophysical Journal“ veröffentlicht.

Frage: Welche wichtigen Erkenntnisse können aus den Ergebnissen gewonnen werden?
Antwort: Die Ergebnisse bestätigen die Häufigkeit von Sternenzerstörungen durch Schwarze Löcher und erklären einige bisher unerklärte Phänomene in der Astronomie. Sie können wichtige Erkenntnisse für die Erforschung des Universums liefern.

Frage: Welche Auswirkung haben die Ergebnisse auf die Erforschung des Universums?
Antwort: Die Entdeckung und Erforschung von Sternenzerstörungen und Schwarzen Löchern trägt dazu bei, den Tanz der Galaxien und die Natur des Universums besser zu verstehen. Es werden weitere Forschungen und Entdeckungen auf diesem Gebiet erwartet.

Weiterführende Links:
NASA
Massachusetts Institute of Technology (MIT)
The Astrophysical Journal

Copyright © All rights reserved. | .