Microsoft kündigt die Deaktivierung von WMIC in Windows 11 an

Microsoft kündigt die Deaktivierung von WMIC in Windows 11 an

Microsoft hat bekannt gegeben, dass die Windows-Verwaltungsinstrumentation (WMIC) im Insider-Build von Windows 11 ab dem 29. Januar 2024 „standardmäßig deaktiviert“ sein wird. Diese Ankündigung erinnert IT-Administratoren daran, dass sie Anwendungen, die von WMIC abhängig sind, rechtzeitig migrieren müssen.

WMIC ist eine Befehlszeilenschnittstelle, die IT-Administratoren bei der Verwaltung ihrer Systeme und dem Abrufen von Informationen über Hardware, Software, Dienste und mehr unterstützt. Microsoft hat WMIC bereits in Windows Server 2016 und dann auch in Windows 10 gestrichen. Überraschenderweise ist das Tool jedoch immer noch in Windows 11 integriert, wenn auch nur als optionales Feature.

Nun plant Microsoft, WMIC endgültig aus seinem Next-Gen-Betriebssystem zu entfernen. Bereits in der nächsten Version von Windows 11 wird das Dienstprogramm standardmäßig deaktiviert sein. Microsoft hat WMIC durch Windows PowerShell für WMI ersetzt, um Administratoren eine effizientere Möglichkeit zur Abfrage von Windows Management Instrumentation zu bieten.

Diese Initiative zielt darauf ab, veraltete Funktionen zu entfernen, um die Code-Komplexität zu verringern und die Benutzersicherheit und Produktivität zu erhöhen. Die Entfernung von WMIC aus Windows 11 und zukünftigen Versionen wird diesen Prozess vorantreiben.

Mit dieser Maßnahme unterstreicht Microsoft erneut sein Bestreben, die Windows-Plattform zu verbessern und den Bedürfnissen der IT-Administratoren gerecht zu werden. Es ist wichtig, dass IT-Administratoren sich rechtzeitig über die Auswirkungen dieser Änderung bewusst sind und entsprechende Migrationspläne erstellen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

In Zukunft werden IT-Administratoren auf Windows PowerShell für WMI als Ersatz für WMIC setzen müssen. Durch diese Veränderung werden sie in der Lage sein, ihre Systeme effizient zu verwalten und alle erforderlichen Informationen zu erhalten, um ihre Aufgaben erfolgreich zu erledigen.

FAQ:

1. Was ist die Windows-Verwaltungsinstrumentation (WMIC)?
Die Windows-Verwaltungsinstrumentation (WMIC) ist eine Befehlszeilenschnittstelle, die IT-Administratoren bei der Verwaltung ihrer Systeme und dem Abrufen von Informationen über Hardware, Software, Dienste und mehr unterstützt.

2. In welcher Windows-Version wurde WMIC gestrichen?
Microsoft hat WMIC bereits in Windows Server 2016 und dann auch in Windows 10 gestrichen.

3. Wird WMIC in Windows 11 verfügbar sein?
Nein, Microsoft plant, WMIC endgültig aus Windows 11 zu entfernen.

4. Was ersetzt WMIC in Windows 11?
Microsoft hat WMIC durch Windows PowerShell für WMI ersetzt, um Administratoren eine effizientere Möglichkeit zur Abfrage von Windows Management Instrumentation zu bieten.

5. Warum entfernt Microsoft WMIC aus Windows 11?
Microsoft möchte veraltete Funktionen entfernen, um die Code-Komplexität zu verringern und die Benutzersicherheit und Produktivität zu erhöhen.

6. Was sollten IT-Administratoren tun?
IT-Administratoren sollten sich rechtzeitig über die Auswirkungen dieser Änderung bewusst sein und entsprechende Migrationspläne erstellen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

7. Was ist der Ersatz für WMIC in Windows 11?
IT-Administratoren werden in Zukunft Windows PowerShell für WMI als Ersatz für WMIC verwenden müssen.

Weitere Informationen:
Windows-Verwaltungsinstrumentation (WMIC) – Microsoft-Dokumentation
Windows Management Instrumentation (WMI) mit PowerShell – Microsoft-Dokumentation

Copyright © All rights reserved. | .