Microsoft Teams bringt 3D-Welten für innovative virtuelle Konferenzen

Microsoft Teams bringt 3D-Welten für innovative virtuelle Konferenzen

Microsoft Teams hat kürzlich ein aufregendes neues Feature eingeführt: virtuelle Meetings in 3D-Welten, genannt „Mesh“. Statt sich wie gewohnt über Webcams zu sehen, können Teilnehmer nun als Avatare interagieren und sich in digitalen Räumen bewegen.

Die Entscheidung für diese neue Art der Zusammenarbeit basiert auf der Erkenntnis, dass herkömmliche Videokonferenzen Schwierigkeiten haben, eine echte Verbindung zwischen den Teilnehmern herzustellen. Laut Microsoft betrachten 43 Prozent der Führungskräfte dies als die größte Herausforderung bei der Remote-Arbeit und im Homeoffice.

Meetings in Mesh sollen dagegen den Eindruck erwecken, tatsächlich persönlich anwesend zu sein und eine realistischere Beziehung aufzubauen. Jeder Mitarbeiter kann einen eigenen Avatar gestalten, der ihn am besten repräsentiert. Zudem sind die vorgefertigten 3D-Welten darauf ausgerichtet, alle Teilnehmer aktiv in die Diskussionen einzubeziehen, unabhängig von der Art des Meetings.

Warum gerade schüchterne Personen von der Nutzung der 3D-Avatare profitieren könnten, hat Microsoft nicht im Detail erklärt. Dennoch bieten die virtuellen Räume nahezu alle Funktionen herkömmlicher Anrufe, wie Reaktionen, das Teilen von Inhalten oder das simultane Anzeigen des Chats.

Die vorgefertigten 3D-Welten von Mesh sind für verschiedene Arten von Konferenzen geeignet, von großen Betriebsversammlungen bis hin zu kleinen Brainstorming-Meetings. Kunden haben auch die Möglichkeit, die 3D-Welten individuell anzupassen. Dafür steht ein No-Code-Editor zur Verfügung, mit dem beispielsweise Banner des eigenen Unternehmens hinzugefügt werden können. Darüber hinaus bietet das Mesh Toolkit Entwicklern die Möglichkeit, ihre eigenen Welten zu erstellen.

Microsoft hatte Microsoft Mesh bereits im November 2023 angekündigt und bisher als Testversion bei einigen Kunden eingesetzt. Bezüglich der Systemanforderungen gibt Microsoft keine spezifischen Informationen an, jedoch sollte es auf PCs und Meta-Quest-Geräten funktionieren. Eine separate Support-Dokumentation steht Teams-Administratoren zur Verfügung.

Mesh ist in die Business-Lizenzen von Microsoft 365 und Teams integriert. Die Premium-Lizenz ist erforderlich, um die 3D-Welten anzupassen. Als Administrator können Sie Mesh direkt im Teams Admin Center aktivieren. Mit dieser innovativen Funktion werden virtuelle Konferenzen zu einem interaktiven und beeindruckenden Erlebnis.

Häufig gestellte Fragen (FAQs):

Frage: Was ist Microsoft Teams Mesh?
Antwort: Microsoft Teams Mesh ist ein neues Feature, das virtuelle Meetings in 3D-Welten ermöglicht. Anstatt sich über Webcams zu sehen, können Teilnehmer als Avatare interagieren und sich in digitalen Räumen bewegen.

Frage: Warum wurde diese neue Art der Zusammenarbeit eingeführt?
Antwort: Herkömmliche Videokonferenzen haben Schwierigkeiten, eine echte Verbindung zwischen den Teilnehmern herzustellen. Microsoft hat erkannt, dass dies eine der größten Herausforderungen bei der Remote-Arbeit und im Homeoffice ist. Mit Meetings in Mesh soll eine realistischere Beziehung aufgebaut werden.

Frage: Wie können sich die Teilnehmer in den virtuellen Räumen bewegen?
Antwort: Jeder Teilnehmer kann einen eigenen Avatar gestalten, der ihn am besten repräsentiert. Die vorgefertigten 3D-Welten sind darauf ausgerichtet, alle Teilnehmer aktiv in die Diskussion einzubeziehen.

Frage: Welche Funktionen sind in den virtuellen Räumen verfügbar?
Antwort: Die virtuellen Räume bieten nahezu alle Funktionen herkömmlicher Anrufe, wie Reaktionen, das Teilen von Inhalten oder das simultane Anzeigen des Chats.

Frage: Für welche Arten von Konferenzen sind die vorgefertigten 3D-Welten geeignet?
Antwort: Die vorgefertigten 3D-Welten von Mesh sind für verschiedene Arten von Konferenzen geeignet, von großen Betriebsversammlungen bis hin zu kleinen Brainstorming-Meetings.

Frage: Gibt es die Möglichkeit, die 3D-Welten anzupassen?
Antwort: Ja, Kunden haben die Möglichkeit, die 3D-Welten individuell anzupassen. Ein No-Code-Editor steht zur Verfügung, um beispielsweise Banner des eigenen Unternehmens hinzuzufügen. Entwicklern bietet das Mesh Toolkit die Möglichkeit, ihre eigenen Welten zu erstellen.

Frage: Wann wurde Microsoft Teams Mesh angekündigt?
Antwort: Microsoft hat Mesh im November 2023 angekündigt und bisher als Testversion bei einigen Kunden eingesetzt.

Frage: Welche Systemanforderungen sind für die Nutzung von Mesh erforderlich?
Antwort: Microsoft gibt keine spezifischen Informationen zu den Systemanforderungen an, jedoch sollte Mesh auf PCs und Meta-Quest-Geräten funktionieren. Eine separate Support-Dokumentation steht Teams-Administratoren zur Verfügung.

Frage: In welche Microsoft-Lizenzen ist Mesh integriert?
Antwort: Mesh ist in die Business-Lizenzen von Microsoft 365 und Teams integriert. Die Premium-Lizenz ist erforderlich, um die 3D-Welten anzupassen. Administratoren können Mesh direkt im Teams Admin Center aktivieren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Microsoft-Website: Microsoft Mesh

Copyright © All rights reserved. | .