Renn um den Mond: Japan, Korea und China planen spannende Weltraummissionen

Renn um den Mond: Japan, Korea und China planen spannende Weltraummissionen

In den nächsten Jahren wird das berühmte Zitat „Houston, wir haben ein Problem“ wahrscheinlich seltener auf Englisch ausgesprochen werden. Denn ab dem Jahr 2024 starten in erster Linie asiatische Länder neue Missionen zum Erdtrabanten – und damit eine neue Ära der Monderkundung. Japan, Korea und China stehen mit spannenden Weltraumprojekten im Rampenlicht.

Japan hat mit seiner Raumfahrtagentur JAXA bereits im September 2023 die Slim-Landefähre erfolgreich ins All gestartet. Nachdem die Landefähre im Dezember eine Umlaufbahn um den Mond erreicht hat, steht nun am 19. Januar 2024 das geplante Landemanöver an. Dabei soll eine punktgenaue Landung gelingen, unterstützt von einer Technik zur präzisen Hinderniserkennung. An Bord befindet sich auch der Rover Sora-Q, entwickelt vom japanischen Spielzeughersteller Takara Tomy und der Privatuniversität Dōshisha in Kyōto.

Korea geht mit seiner Danuri-Mission in die erweiterte Phase. Ursprünglich sollte die Mission im Dezember 2023 enden, wurde jedoch auf Dezember 2025 ausgeweitet. In dieser Zeit sollen weitere Aufnahmen von der Mondoberfläche gemacht und die mitgeführte Satelliten-Internet-Technologie validiert werden. Besonders interessant ist die hochauflösende Shadow-Kamera, mit der Regionen im Dauerschatten des Mondes erfasst werden können.

Auch China plant eine ehrgeizige Weltraummission mit der Chang’e-6. Das Raumfahrzeug soll im Mai 2024 Bodenproben von der erdabgewandten Seite des Mondes sammeln. Für die Probenrückführung ist ein Aufstiegsmodul vorgesehen. Zudem wird die Mission die Radioaktivität auf dem Mond untersuchen und die Mondgezeiten dokumentieren.

Last but not least probiert es die japanische Raumfahrtfirma iSpace mit dem Hakuto-R M2 erneut. Nach der Landung auf der Mondoberfläche ist ein Experiment geplant, bei dem durch Elektrolyse Wasser- und Sauerstoff erzeugt werden sollen. Diese Technologie könnte zukünftig Treibstoff für Raketen und Sauerstoff für die Menschheit im Weltraum generieren.

Die neuen Missionen zum Mond versprechen spannende Erkenntnisse und bahnbrechende Technologien. Die asiatischen Länder beweisen damit ihr Engagement und ihren Pioniergeist in der Raumfahrt und stellen einen wichtigen Beitrag zur Erforschung des Mondes dar.

FAQs:

1. Welche Länder starten ab 2024 neue Weltraummissionen zum Mond?
– Japan, Korea und China planen neue Missionen zum Erdtrabanten.

2. Was hat Japan bereits im September 2023 erfolgreich ins All gestartet?
– Japan hat im September 2023 die Slim-Landefähre ins All gestartet.

3. Was ist das geplante Landemanöver für Japan?
– Am 19. Januar 2024 plant Japan eine punktgenaue Landung auf dem Mond.

4. Welcher Rover befindet sich auf der japanischen Landefähre?
– Auf der japanischen Landefähre befindet sich der Rover Sora-Q, entwickelt vom japanischen Spielzeughersteller Takara Tomy und der Privatuniversität Dōshisha in Kyōto.

5. Wie lange wird die koreanische Danuri-Mission dauern?
– Die koreanische Danuri-Mission wurde von Dezember 2023 auf Dezember 2025 erweitert.

6. Was ist besonders interessant an der Danuri-Mission?
– Eine hochauflösende Shadow-Kamera ermöglicht es, Regionen im Dauerschatten des Mondes zu erfassen.

7. Was ist das Ziel der chinesischen Chang’e-6 Mission?
– Die chinesische Chang’e-6 Mission soll Bodenproben von der erdabgewandten Seite des Mondes sammeln.

8. Was ist das Ziel der iSpace Mission mit dem Hakuto-R M2?
– Nach der Landung plant iSpace ein Experiment zur Erzeugung von Wasser- und Sauerstoff durch Elektrolyse.

Definitions:

– Slim-Landefähre: Ein Raumfahrzeug, das für eine präzise Landung auf dem Mond entwickelt wurde.
– Rover: Ein ferngesteuertes Fahrzeug, das zur Erforschung von Oberflächen anderer Planeten oder Monde eingesetzt wird.
– Satelliten-Internet-Technologie: Eine Technologie, die die Internetkonnektivität über Satelliten ermöglicht.
– Radioaktivität: Die Eigenschaft bestimmter Materialien, Strahlung abzugeben.
– Elektrolyse: Ein chemischer Prozess, bei dem Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufgespalten wird.

Suggested related links:
Japanische Raumfahrtagentur (JAXA)
Koreanisches Institut für Luft- und Raumfahrt (KARI)
Chinesische Nationale Raumfahrtbehörde (CNSA)
iSpace – Japanische Raumfahrtfirma

Copyright © All rights reserved. | .