Seagate revolutioniert die Festplattentechnologie mit HAMR

Seagate revolutioniert die Festplattentechnologie mit HAMR

Seagate, einer der führenden Hersteller von Speicherlösungen, steht kurz vor der Auslieferung seiner bahnbrechenden HAMR-Festplatten. Mit der Heat Assisted Magnetic Recording (HAMR)-Technologie ist es möglich, Festplatten mit einer Kapazität von über 30 TByte herzustellen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Festplatten werden bei der HAMR-Technologie Laser mit einer Wellenlänge von 800 Nanometern verwendet, um die Magnetisierung zu erleichtern. Durch das Erhitzen eines winzigen Punktes auf der Magnetscheibe auf bis zu 450 °C kann die erforderliche Feldstärke für die Magnetisierung reduziert werden.

Seagate setzt dabei auf Miniatur-Laser mit einer Wellenlänge von einigen hundert Nanometern, um die Spuren präzise zu fokussieren. Eine neue Entwicklung namens Photonentunnel ermöglicht eine noch präzisere Fokussierung, ohne benachbarte Spuren zu beeinflussen. Die neuen HAMR-Festplatten von Seagate verwenden eine Supragitterstruktur mit einer Eisen-Platin-Beschichtung und setzen auf die Technologie des Two Dimensional Magnetic Recording (TDMR), um Signale effizient aus dem Rauschen herauszufiltern. Diese fortschrittliche Plattform wird von Seagate Mozaic 3+ genannt und bietet derzeit eine Kapazität von 1,5 TByte pro Seite. Zukünftige Modelle werden sogar Kapazitäten von 2 und 2,5 TByte pro Seite erreichen.

Die ersten Laufwerke werden voraussichtlich im ersten Quartal an Großkunden ausgeliefert, während Modelle mit Kapazitäten von 40+ und 50+ TByte in den kommenden Jahren folgen sollen. Seagate plant außerdem, alle HAMR-Laufwerke mit der überlappenden Shingled Magnetic Recording (SMR)-Technologie anzubieten. Darüber hinaus werden Hybridmodelle verfügbar sein, bei denen Kunden die Plattenkapazität nach Bedarf anpassen können. Bereits seit 2023 sind HAMR-Festplatten mit einer Kapazität von 32 TByte erhältlich, allerdings wurden sie bisher nur in begrenzter Stückzahl produziert.

Mit der Einführung der HAMR-Technologie setzt Seagate neue Maßstäbe in der Festplattentechnologie und ermöglicht eine beispiellose Speicherkapazität für Unternehmen und Privatanwender. Diese Innovation wird in Zukunft neue Möglichkeiten für Datenintensität und -speicherung eröffnen und den Bedarf an Festplattenspeicher weiter befriedigen.

Häufig gestellte Fragen:

1. Was ist HAMR?
HAMR steht für Heat Assisted Magnetic Recording und ist eine Technologie, die es ermöglicht, Festplatten mit hoher Kapazität herzustellen. Durch die Verwendung von Laserlicht mit einer bestimmten Wellenlänge wird die Magnetisierung erleichtert.

2. Wie funktioniert HAMR?
Bei HAMR werden Laser mit einer Wellenlänge von 800 Nanometern verwendet, um die Magnetisierung auf der Festplattenscheibe zu erleichtern. Durch Erhitzen eines kleinen Bereichs auf der Scheibe wird die benötigte Feldstärke für die Magnetisierung reduziert.

3. Welche Vorteile bietet HAMR?
HAMR ermöglicht die Herstellung von Festplatten mit einer Kapazität von über 30 Terabyte. Durch die präzise Lasertechnologie und die Filterung von Signalen aus dem Rauschen können Daten effizienter gespeichert und abgerufen werden.

4. Wann wird Seagate die HAMR-Festplatten ausliefern?
Die ersten HAMR-Festplatten von Seagate werden voraussichtlich im ersten Quartal an Großkunden ausgeliefert. In den kommenden Jahren sollen Modelle mit noch höherer Kapazität folgen.

5. Wird Seagate auch andere Technologien wie SMR anbieten?
Ja, Seagate plant, alle HAMR-Laufwerke auch mit der überlappenden Shingled Magnetic Recording (SMR)-Technologie anzubieten. Dies ermöglicht eine noch höhere Speicherkapazität.

6. Gibt es bereits HAMR-Festplatten auf dem Markt?
Ja, seit 2023 sind HAMR-Festplatten mit einer Kapazität von 32 Terabyte erhältlich. Allerdings wurden sie bisher nur in begrenzter Stückzahl produziert.

Weitere Informationen:

– Seagate Website: link name
– Two Dimensional Magnetic Recording (TDMR): link name
– Überlappendes Shingled Magnetic Recording (SMR): link name

Copyright © All rights reserved. | .