Warzone: Entdeckung eines geheimen Updates macht alte Waffe zum Monster – Neues Setup übertrifft alles

Warzone: Entdeckung eines geheimen Updates macht alte Waffe zum Monster – Neues Setup übertrifft alles

Hamburg – Seit dem Start von Warzone und Modern Warfare 3 gilt die MTZ Interceptor als absolute Meta-Waffe. Sie hat die Ranglisten erobert und dominiert das Spielgeschehen. Dennoch hat der YouTuber WhoIsImmortal nun eine bessere Alternative entdeckt, die aus dem alten MW2 stammt.

Es handelt sich dabei um die LM-S aus MW2, die die beste „Time-to-Kill“ (TTK) aller Waffen aufweist. Statistisch gesehen tötet sie schneller als die MTZ Interceptor. Allerdings ist die LM-S aufgrund des schwerer kontrollierbaren Rückstoßes nicht so einfach zu handhaben. Dennoch kann sie mit den richtigen Aufsätzen zu einer ebenbürtigen Alternative werden. Empfohlen werden folgende Aufsätze: VT-7 Spiritfire-Schalldämpfer L für die Mündung, der schwere Bruen Unterstützungsgriff für den Unterlauf, das Corio Eagleseye 2,5x-Visier, die Munition 7.62x51mm Hohe Körnung und das 20-Runden Magazin.

Die LM-S tötet also 130 Millisekunden schneller als die Interceptor. Dies liegt vor allem an der deutlich höheren Feuerrate der LM-S im Vergleich zur MTZ. Während die Interceptor eine Feuerrate von 214 Schuss pro Minute hat, sind es bei der LM-S 333 Schuss pro Minute. Diese Werte gelten für alle Reichweiten. Eine genaue Übersicht der Zahlen kann auf der Website TrueGameData eingesehen werden.

Es stellt sich jedoch die Frage, warum die alten MW2-Waffen generell nicht mit der Meta mithalten können. Der Grund dafür liegt vor allem im sogenannten „visual recoil“. Anders als beim Rückstoß, der einer Waffe beim Schießen innewohnt, geht es hierbei um das Wackeln der Waffe auf dem Bildschirm. In MW2 hat das Entwicklerteam von Infinity Ward bewusst einen enormen visuellen Rückstoß eingebaut, wodurch es gerade bei Fernkämpfen schwer wird, das Ziel im Visier zu behalten.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die MTZ Interceptor vorerst weiterhin die beliebteste Wahl in Warzone bleibt. Doch sollte sie mit dem kommenden Update Season 1: Reloaded generft werden, könnte die LM-S eine ernstzunehmende Alternative werden und möglicherweise in die Top 10 der Meta-Waffen aufsteigen.

Hamburg – Seit dem Start von Warzone und Modern Warfare 3 gilt die MTZ Interceptor als absolute Meta-Waffe. Sie hat die Ranglisten erobert und dominiert das Spielgeschehen. Dennoch hat der YouTuber WhoIsImmortal nun eine bessere Alternative entdeckt, die aus dem alten MW2 stammt.

Definition:
– Warzone: Ein beliebter Battle Royale Modus in Call of Duty: Modern Warfare.
– Meta-Waffe: Eine Waffe, die als besonders stark und effektiv angesehen wird und daher häufig von Spielern verwendet wird.
– MTZ Interceptor: Eine Waffe, die in Modern Warfare 3 eingeführt wurde und seitdem als eine der besten Waffen im Spiel gilt.
– LM-S: Eine Waffe aus Modern Warfare 2, die laut dem YouTuber WhoIsImmortal eine gute Alternative zur MTZ Interceptor ist.
– „Time-to-Kill“ (TTK): Die Zeit, die benötigt wird, um einen Gegner zu töten.
– Rückstoß: Die Bewegung einer Waffe nach dem Abfeuern.
– Aufsätze: Anbauteile, die die Eigenschaften einer Waffe verbessern können.
– Season 1: Reloaded: Ein bevorstehendes Update für das Spiel, das möglicherweise Änderungen an den Waffen mit sich bringt.

Weitere Informationen:
Die LM-S tötet also 130 Millisekunden schneller als die Interceptor. Dies liegt vor allem an der deutlich höheren Feuerrate der LM-S im Vergleich zur MTZ. Während die Interceptor eine Feuerrate von 214 Schuss pro Minute hat, sind es bei der LM-S 333 Schuss pro Minute. Diese Werte gelten für alle Reichweiten. Eine genaue Übersicht der Zahlen kann auf der Website TrueGameData eingesehen werden.

Es stellt sich jedoch die Frage, warum die alten MW2-Waffen generell nicht mit der Meta mithalten können. Der Grund dafür liegt vor allem im sogenannten „visual recoil“. Anders als beim Rückstoß, der einer Waffe beim Schießen innewohnt, geht es hierbei um das Wackeln der Waffe auf dem Bildschirm. In MW2 hat das Entwicklerteam von Infinity Ward bewusst einen enormen visuellen Rückstoß eingebaut, wodurch es gerade bei Fernkämpfen schwer wird, das Ziel im Visier zu behalten.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die MTZ Interceptor vorerst weiterhin die beliebteste Wahl in Warzone bleibt. Doch sollte sie mit dem kommenden Update Season 1: Reloaded generft werden, könnte die LM-S eine ernstzunehmende Alternative werden und möglicherweise in die Top 10 der Meta-Waffen aufsteigen.

Copyright © All rights reserved. | .