WhatsApp-Kanäle: Gute Überlegung vor Betätigung der Glocke erforderlich

WhatsApp-Kanäle: Gute Überlegung vor Betätigung der Glocke erforderlich

Im WhatsApp-Messenger gibt es seit einigen Wochen ein neues Symbol: die Glocke. Sie taucht nur in bestimmten Chats auf und ihr solltet euch gut überlegen, ob ihr sie drückt.

WhatsApp hat Ende 2023 weltweit Kanäle eingeführt, die es Stars, Unternehmen und Vereinen ermöglichen, über den Messenger mit den Benutzern in Kontakt zu treten. Diese Kanäle sind standardmäßig stummgeschaltet, sodass ihr keine Push-Nachrichten über neue Mitteilungen erhaltet. Um diese Einstellung zu ändern, könnt ihr die Glocke verwenden.

Statt eines Zitats wird hier beschrieben, dass die Glocke gedrückt werden sollte, um Updates von abonnierten Kanälen zu erhalten. Diese Funktion erlaubt Stars, Unternehmen, Organisationen und Vereinen ihre Fans direkt über den Messenger mit Neuigkeiten zu versorgen. Die Palette der Kanäle reicht von Fußballvereinen wie dem FC Bayern und Borussia Dortmund bis hin zu Diensten wie Netflix. Zusätzlich zu Nachrichten mit Bildern und Videos können jetzt auch Sprachnachrichten und Umfragen über die Kanäle geteilt werden.

Sobald ihr einen Kanal abonniert, wird er standardmäßig stummgeschaltet. Ihr erhaltet keine Benachrichtigungen über News-Updates, sondern könnt diese nur sehen, wenn ihr den Kanal aktiv aufruft. Um Push-Nachrichten zu erhalten, müsst ihr nach dem Abonnieren auf die Glocke tippen. Dadurch werdet ihr über neue Nachrichten im Kanal per Push-Nachricht informiert. Es empfiehlt sich jedoch, die Glocke nur zu drücken, wenn ihr wirklich Benachrichtigungen von diesem Kanal empfangen möchtet, da die Masse an Benachrichtigungen bei vielen abonnierten Kanälen nervig sein kann.

Es sei auch angemerkt, dass WhatsApp im Reiter „Aktuelles“ nicht anzeigt, für welche Kanäle ihr Benachrichtigungen aktiviert habt. Um dies zu überprüfen, müsst ihr jeden Kanal einzeln öffnen und gegebenenfalls durch einen erneuten Druck auf die Glocke stummschalten. Um zu sehen, ob es neue Nachrichten in einem Kanal gibt, könnt ihr den Reiter „Aktuelles“ öffnen und die abonnierten Kanäle überprüfen.

WhatsApp hat neben der Glocke auch den Statusbereich im Messenger verändert. Dieser heißt nun „Aktuelles“ und beinhaltet neben den Statusmeldungen eurer Kontakte auch eure abonnierten Kanäle und Vorschläge für Kanäle, die euch interessieren könnten. Falls ihr diese neue Ansicht nicht mögt, könnt ihr über einen Button zur alten Ansicht zurückkehren.

Abschließend sei erwähnt, dass die Glocke nicht das einzige neue Symbol im Messenger ist. Es gibt auch eine Stecknadel, über die in einem anderen Text berichtet wird.

Tipp: Um die Sicherheit und Datenschutz zu erhöhen, könnt ihr die besten VPN-Anbieter verwenden. Außerdem könnt ihr ein Balkonkraftwerk kaufen und die besten Solaranlagen vergleichen, um nachhaltige Energie zu nutzen. Um keine technischen Neuigkeiten zu verpassen, könnt ihr euch für den NETZWELT-Newsletter anmelden, der jeden Freitag die informativste und kurzweiligste Zusammenfassung aus der Welt der Technik liefert.

Im WhatsApp-Messenger gibt es seit einigen Wochen ein neues Symbol: die Glocke. Diese Glocke erscheint nur in bestimmten Chats und ermöglicht es, Benachrichtigungen von abonnierten Kanälen zu erhalten.

Die neuen Kanäle wurden von WhatsApp 2023 eingeführt, um Stars, Unternehmen und Vereinen die Möglichkeit zu geben, direkt mit den Benutzern über den Messenger zu kommunizieren. Standardmäßig sind diese Kanäle stummgeschaltet, um keine Push-Nachrichten über neue Mitteilungen zu erhalten. Um diese Einstellung zu ändern, kann die Glocke verwendet werden.

Wenn man einen Kanal abonniert, wird er standardmäßig stummgeschaltet. Um Benachrichtigungen über Updates zu erhalten, muss man auf die Glocke tippen. Dadurch wird man per Push-Nachricht über neue Nachrichten im Kanal informiert. Es wird jedoch empfohlen, die Glocke nur zu drücken, wenn man tatsächlich Benachrichtigungen von diesem Kanal erhalten möchte, da zu viele Benachrichtigungen bei vielen abonnierten Kanälen störend sein können.

Es sei auch angemerkt, dass WhatsApp im Reiter „Aktuelles“ nicht anzeigt, für welche Kanäle man Benachrichtigungen aktiviert hat. Um dies zu überprüfen, muss man jeden Kanal einzeln öffnen und gegebenenfalls durch einen erneuten Druck auf die Glocke stummschalten. Um zu sehen, ob es neue Nachrichten in einem Kanal gibt, kann man den Reiter „Aktuelles“ öffnen und die abonnierten Kanäle überprüfen.

Zusätzlich zur Glocke hat WhatsApp auch den Statusbereich im Messenger geändert. Dieser wird nun „Aktuelles“ genannt und enthält neben den Statusmeldungen der Kontakte auch abonnierte Kanäle und Vorschläge für Kanäle, die interessant sein könnten. Falls man diese neue Ansicht nicht mag, kann man über einen Button zur alten Ansicht zurückkehren.

Schließlich sei erwähnt, dass die Glocke nicht das einzige neue Symbol im Messenger ist. Es gibt auch eine Stecknadel, über die in einem anderen Text berichtet wird.

Begriffe:
– Kanäle: Sie ermöglichen es Stars, Unternehmen und Vereinen, ihre Fans direkt über den Messenger mit Neuigkeiten zu versorgen.
– Push-Nachrichten: Benachrichtigungen, die direkt auf den Bildschirm eines Geräts geschickt werden, um den Benutzer über neue Informationen zu informieren.
– Abonniert/Abonnement: Hierbei handelt es sich um das Zustimmen, regelmäßige Updates oder Nachrichten von einem bestimmten Kanal zu erhalten.
– Reiter „Aktuelles“: Eine spezifische Registerkarte im Messenger, die die Statusmeldungen der Kontakte, abonnierte Kanäle und Vorschläge für interessante Kanäle enthält.

Weitere Informationen finden Sie unter:
Netzwelt

Copyright © All rights reserved. | .